Über uns


Mitglieder EINE WELT-Gruppe

Claudia Christen: Präsidentin
Barbara Schweizer: Kassierin
Cornelia Jansen: Aktuarin
Lufuno Dörig
Selina Dörig
Fabian Horner
Peter Leuenberger
Mirjam Weidmann
Annarös Weisskopf
Francis Zeiger
Jeannette Zeiger


Unsere Wurzel

Die ökumenische Arbeitsgruppe   EINE WELT  ist aus dem Engagement der römisch-katholischen und der reformierten Kirchgemeinden Frenkendorf-Füllinsdorf gewachsen.


Unsere Vision

Wir glauben, dass ein Leben in Würde, in sozialer, wirtschaftlicher und politischer Sicherheit für alle Menschen möglich ist. Als Christen und Christinnen stellen wir Hoffnung gegen Resignation und setzen uns gemeinsam über Konfessionsgrenzen hinweg für Menschen am Rande ein.


Unser Grundprinzip

Frauen, Kinder und Jugendliche spielen eine wichtige Rolle im globalisierten Entwicklungsprozess. Daher möchten wir sie mit unserer Hilfe zur Selbsthilfe besonders unterstützen.

Globalisierung signalisiert, dass die Welt wirtschaftlich zusammengewachsen ist. EINE Welt in unserem Sinne bedeutet, dass mit der Globalisierung auch eine solidarischer Verantwortung auf allen Ebenen verbunden ist.                                              

                                                                                                               

Unser Engagement

  • Wir fördern konkrete Projekte auf verschiedenen Kontinenten und unterstützen damit Frauen, Kinder und junge Menschen in ihren Bestrebungen nach Freiheit, Gesundheit, Ausbildung und finanzieller Unabhängigkeit.
  • Die Geldmittel erhalten wir in Form von Spenden der Kirchgemeinden, Gemeinden und vom Frauenverein Dreikönig. Weitere Mittel erarbeiten wir bei Suppentagen, mit diversen Aktivitäten und durch Kollekten in Gottesdiensten.
  • Ein gewissenhafter und sachgemässer Umgang mit den Spenden ist notwendig. Darum wählen wir Projekte aus, bei denen Begleitung und Evaluation vor Ort gewährleistet sind, durch Organisationen, die unser Vertrauen haben. Wir lassen uns regelmässig durch Projektverantwortliche informieren.                                                                           
  • Wir bemühen uns, unsere Vision in eine breitere Öffentlichkeit zu tragen. Wir möchten Menschen sensibilisieren für die Mitarbeit an einer Welt, in der alle gleichberechtigt Platz haben und in Würde leben können.